EMOZON - Pränatale Metamorphose

Die EMOZON-Behandlung wird erfolgreich eingesetzt bei körperlichen Schmerzen, Abhängigkeitserscheinungen sowie seelisch bedingten Störungen. Bei psychischen Erkrankungen werden durch diese Massageform körpereigene Kräfte freigelegt (auch bei Sucht- und Drogenabhängigkeit). 

Die EMOZON-Massage ist eine Fussmassage, bei der mit den Energie-Hauptzentren, den Energie-Zentren sowie den Energiebahnen gearbeitet wird. Die Energiezentren befinden sich an jedem einzelnen Zeh an der Fussunterseite. Die Energiebahnen liegen an ganz bestimmten Stellen an der Fussunterseite. Durch eine "Tiefenstimulation" reagieren sie positiv auf den gesamten Energiehaushalt im Organismus und können somit gesundheitsfördernd und seelisch ausgleichend eingesetzt werden. Die wichtigsten Energiezentren sind:

  • Energie-Hauptzentrum
  • Entgiftungspunkt
  • Solarplexus
  • Verdauungszentrum
  • Ausscheidungszentrum
  • Entleerungspunkt
  • Hörzentrum
  • Atmungszentrum
  • Sehzentrum
  • Antriebszentralpunkt
  • Regenerationspunkt
  • Suchtpunkt

Die Energiebahnen stellen die wichtigste energetische Verbindung zu den einzelnen Energiezentren dar. Um den Energiefluss zu gewährleisten, ist es wichtig, die Energiebahnen in einer harmonischen Art und Weise von einem zum anderen Zentrum zu ziehen. 

Bei dieser Massagetechnik wird der ganze Mensch miteinbezogen. Es wird der Energiefluss angeregt und verstärkt, wodurch mit Geist und Seele gearbeitet wird. Durch diese Aktivierung tritt eine ganzheitliche Reinigung in Körper, Geist und Seele ein. Der Mensch kann dadurch seine in ihm schlummernden Kräfte freilegen. Es hilft ihm, seinen Willen zu stärken und setzt ihn damit in die Lage, ihn verstärkt durchzusetzen. 

Gleichzeitig wird die Ausscheidung von Gift- und Schlackenstoffen gefördert sowie die Durchblutung angeregt. Dies bedeutet, dass sich der Mensch auch von seinen seelischen Gift- und Schlackenstoffen freimacht, sofern er dazu bereit ist. Der Klient gelangt dadurch zu einem harmonischen Gleichgewicht.